Airen jetzt ohne Helene.

Dieses Mal ist er da. Leibhaftig. Wahrhaftig. Kein Schattenmann, sondern Airen. Im kleinen, feinen Blumenbar Verlag ist nun sein Buch erschienen mit dem Titel: I am Airen Men.

In dem Roman geht es um einen jungen Mann, der nach Exzessen nach Mexiko reist und dort ein Mädchen kennenlernt, was er nicht zurücklassen möchte. Dieses Werk ist ein Sammelsurium an Aufzeichnungen aus Airens Zeit in Mexiko.

Warmlesen kann man sich im aktuellen Berliner Veranstaltungsmagazin Tip. Im Heft selbst ist ein Interview mit ihm, außen klebt ein Booklet auf dem Cover. Der erste Eindruck vom Buch ist eindeutig: Um Welten besser als Frau Hegemann. Man kann sie nur zu gut verstehen, weshalb sie bei ihm abgeschrieben hat, was aber trotzdem durch nichts zu entschuldigen ist.

Wünschen wir ihm den Erfolg, der ihm zusteht.

I am Airen Man.
Airen.
März 2010, 17,90 €.
Blumenbar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s