14. internationales literaturfestival berlin – jetzt Freikarten für Judith Hermann gewinnen!

Layout 1

Seit Mittwoch habe ich Fieber – inklusive flatterndem Herzen und heißem Kopf. Denn an diesem Tag habe ich das vielseitige Programm des 14. internationalen literaturfestivals berlin (ilb) erhalten. Auch in diesem Jahr werde ich dabei sein, wenn die internationale Literaturwelt nach Berlin kommt. Da ich meine Freude gerne teile, verlose ich zur ersten ilb-Buchpremiere mit Judith Hermanns Roman „Aller Liebe Anfang“ am 4. September  5×2 Freikarten. Was ihr dafür tun müsst, verrate ich euch ganz unten.

ldw.hermann, judith_portrait_c_Andreas Labes_honorarfrei© Andreas Labes

Das ilb hat mich in den vergangenen Jahren stets begeistert, unvergessliche Momente beschert und tolle Begegnungen geschenkt. Allein die drei Buchstaben „ilb“ zaubern mir ein Lächeln ins Gesicht. Als Appetitanreger für euch alle kommt hier das Video zur ilb aus dem letzten Jahr:

In den beiden Programmheften entdecke ich viel Schönes. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn die beiden Plakatmotive, die auch die Programmhefte schmücken, wurden von der indischen Künstlerin Sunandini Banerjee ganz zauberhaft gestaltetet. Bei den Erwachsenen erwarten uns 24 Buchpremieren, bei denen große Namen vertreten sind: Junot Diaz, John Burnside, Jhumpa Lahiri, Joshua Cohen, Stewart O’Nan – um nur einige zu nennen. Karen Köhler steht auch auf der Autorinnenliste. Sie wird am 16. September aus ihrem großartigen Debüt “Wir haben Raketen geangelt“ lesen. Unter dem Titel „New German Voices“ wird sie gemeinsam mit Marianna Salzmann, eine Autorin von Theaterstücken, zwei neue Stimmen der deutschen Literatur präsentieren. Darauf freue ich mich ganz besonders. Begeisterungsrufe stoße ich aus, wenn ich sehe, dass die geliebte Sophie Rois – neben anderen SchauspielerInnen – zum Ensemble der VorleserInnen zählt.

Layout 1

Die kleinen Leser und Heranwachsenden können sich ebenfalls auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. Allein vierzehn Premieren wird es geben, bei denen sogar drei Weltpremieren dabei sind. Der amerikanische Autor Patrick Ness hält am 10. September in der Sektion „Internationale Kinder- und Jugendliteratur“ die Eröffnungsrede. Er gehört zu den wichtigsten englischsprachigen Jugendbuchautoren und stellt seine Bücher „More Than This“ sowie „A Monster Calls“ vor. Aus Deutschland kommen drei Autoren: Martin Baltscheit, Finn-Ole Heinrich und Martina Wildner. Wobei Finn-Ole Heinrich zu meinen Favoriten gehört. Wie einige von euch wissen, hat seine Maulina Schmitt mein Herz im Sturm erobert. Seit dem 25. August liegt übrigens der dritte Band („Ende des Universums“) beim Hanser Verlag vor.

maulina_schmitt3

Einen medialen Charakter verströmt die Reihe „New Level“. Dazu wurden Autoren eingeladen Computerspiele zu schreiben, ohne Rücksicht auf die technische Umsetzbarkeit. Die u.a. von Ulrike Draesner, Assaf Gavron, Wladimir Kaminer, Saša Stanišić, Georg Klein entworfenen „literarischen Computerspiele“ wurden bereits auf der „gamescom“, der größten Computerspielmesse Europas vorgestellt, und werden beim ilb von den Autoren mit Spieleentwicklern und Spielewissenschaftlern diskutiert.

ilb14.plkt.com_WEB

Ein ganz besonderer Höhepunkt des Festivals ist sicherlich die weltweit übertragene Lesung für Edward Snowden am 8. September. Im begleitenden Katalog, der dieses Jahr das Motto „A Postcard to Edward Snowden“ trägt, finden sich zudem Postkarten der eingeladenen AutorInnen, die sie Edward Snowden geschrieben haben. Der Programmleiter Thomas Böhm zeigte mir eine Postkarte von Stewart O’Nan, der seinen Gruß in einer Geheimsprache geschrieben hat. Ich durfte diese Rarität festhalten und zeige sie euch gern. Et voilà:

14ilb_postkarte_vorn14.ilb_postkarte_hinten

„Kulturen des Vertrauens“ ist eine weitere Reihe des ilb, die von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen des Programms „Reformationsjubiläum 2017“ unterstützt wird. Dafür verfassten 20 internationale AutorInnen auf Einladung des ilb Essays über das Phänomen des Vertrauens in ihrer jeweiligen Kultur. Die politischen, theologischen und ästhetischen Essays werden an religiösen Orten wie Moscheen, Gemeinden und Kirchen vorgetragen.

vertrauen_druck_RZ.indd

Die wunderbare Aktion „berlin liest“ verwandelt am 10. September die Straßen der Hauptstadt in eine Lesebühne. Ab 6 Uhr morgens werden 150 Berlinerinnen und Berliner im Stadtgebiet für je fünfzehn Minuten aus ihren Lieblingstexten lesen. Ein Teil der Leseperfomance findet in diesem Jahr im Jacob-Wilhelm-Grimm-Zentrum, in den Universitätsbibliotheken der Technischen Universität und der Universität der Künste und der Berliner Geschichtswerkstatt statt. Das ilb bedankt sich bei den Teilnehmerinnen in diesem Jahr mit einer Einladung zur Eröffnungsveranstaltung am 10. September, bei der im Anschluss Jhumpa Lahiri aus ihrem Roman „Das Tiefland“ lesen wird. Interessierte können sich noch bis zum 5. September unter der Emailadresse: berlinliest@literaturfestival.com anmelden.

judith_hermann_aller_liebe_anfang

Und nun kommt sie – die bereits angekündigte Verlosung! Judith Hermann hat in diesem Jahr ihren ersten Roman „Aller Liebe Anfang“ (erschienen beim S. Fischer Verlag) veröffentlicht, aus dem sie am 4. September um 20 Uhr im Haus der Berliner Festspiele lesen wird. Der Eintritt kostet 12,- €, ermäßigt 8,- € und Schüler zahlen 4,- €. Mit ein bisschen Glück könnt ihr 5 x 2 Eintrittskarten gewinnen, pro Gewinner natürlich nur ein 2er Set. Verratet mir dazu einfach, aus welchem Erzählungsband einzelne Kurzgeschichten verfilmt wurden. Die Antworten nehme ich über meine Email-Adresse klappentexterin@hotmail.de bis Montag, 1. September, 24 Uhr entgegen. Das Los entscheidet, der Rechtsweg ist ausgeschlossen und eine Auszahlung des Gewinns nicht möglich. Die Gewinner werde ich am Dienstag per Email benachrichtigen und erhalten die Tickets beim Haus der Festspiele. Ich danke dem ilb herzlich für die Bereitstellung der Verlosungskarten. Viel Glück und spannende Erlebnisse auf dem Festival!

Weitere Informationen zum Festival findet ihr auf der Homepage des ilb sowie auf der ilb Facebook-Fanpage. Die Programm könnt ihr ab sofort hier downloaden.

Advertisements

4 Gedanken zu “14. internationales literaturfestival berlin – jetzt Freikarten für Judith Hermann gewinnen!

  1. Was für ein feines Programm! Und ich bin wieder nicht dabei – es ist jedes Mal aufs Neue ein Jammer. Vor allem Andrea Bajani würde ich gerne einmal sehen, seine Bücher sind schlichtweg großartig. Vielleicht hast du ja die Gelegenheit? Jedenfalls wünsche ich dir viel Freude bei der Entdeckung neuer und alter internationaler Stimmen!

    Gefällt mir

    1. Oh ja, das ist es in der Tat! Schade, dass es bei dir wieder nicht klappt, aber vielleicht im nächsten Jahr? Ich stecke dich einfach wieder mit in meine Tasche. 😉 Von Andrea Bajani habe ich noch gar nichts gelesen. Also danke für den Tipp!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s