Aleppo, mon amour.

Nach der Vorstellung des Buches »Suppen für Syrien« kommen wir jetzt zu einem weiteren, heldenhaften Unternehmen – dem unabhängigen Weidle Verlag. Das Verlegerpaar Barbara und Stefan Weidle hat mir bereits wunderschöne bibliophile Bücher und unvergessene Lesestunden beschert. Wenn ich ein Weidle-Buch in den Händen halte, weiß ich, warum ich meinen Blog betreibe. Mit einer weiteren Rarität läutete der Verlag für mich nun den Bücherfrühling 2017 ein. »Der Spaziergänger von Aleppo« von Niroz Malek ist kürzlich erschienen und hat bereits etliche Leser begeistert.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Eine warme Suppe hilft immer.

Tagtäglich erreichen uns neue Schreckensbilder aus Syrien. Vor allem Zivilisten und Kinder sind die großen Leidtragenden in diesem nicht enden wollenden Konflikt. Zwölf Millionen Syrer sind seit dem Beginn des Bürgerkrieges auf der Flucht, um in anderen Ländern ein friedliches, neues Zuhause zu finden. Zahlreiche Menschen helfen in unterschiedlichen Formen, sammeln Gelder und initiieren bewundernswerte Projekte. Eines davon möchte ich euch heute vorstellen, das andere kommt am Sonntag. Projekte, die von Mut zeugen und die mich beeindrucken.

Weiterlesen