Die Geister, die sie rief. 

Manche Bücher fesseln mich bereits, obwohl ich sie noch gar nicht aufgeschlagen habe. Einfach, weil das Cover so faszinierend ist und die Phantasie anregt. An dieser Stelle mein Kompliment an den Verlag und all diejenigen, die unsichtbaren Fäden spinnen und wichtige Entscheidungen treffen. Immer steht die Frage im Raum:  Welches Cover nehmen wir? Wird es funktionieren? Natürlich gibt es nie eine Garantie. Aber stets die Hoffnung und der große Wunsch, dass das Buch genauso viele Leser begeistert wie im Verlagshaus.   

Bei »Das Spiegelhaus« von Carole Johnstone war mir sofort klar – dieses Buch wird seine Leser finden. Und wenn solche Großmeister wie Stephen King und Ruth Ware ihre Empfehlung aussprechen, dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Eine Garantie ist auch das nicht, aber in diesem Fall möchte ich meine Hand ins Feuer legen. 

Denn hier stimmt das Cover mit dem berühmten „Haunted House“ hundertprozentig mit dem Inhalt überein. »Das Spiegelhaus« ist eine unheimliche, beklemmende und spannende Lektüre. Geisterhafte Elemente errichten eine Nebelwand, hinter der etwas Schauerliches steht und auf euch wartet.  

Die Ich-Erzählerin Cat kehrt aus Amerika in das Haus ihrer Kindheit nach Edinburgh zurück. Der Grund ist schon unheimlich genug – Ihre Schwester wird nach einem Segeltörn vermisst. Während alle anderen das Schlimmste befürchten, spürt Cat, dass ihre Zwillingsschwester noch lebt. Zudem weiß sie, dass El eine erfahrene Seglerin ist und sicher nicht einfach so verschwindet.  

Cat sucht nach Spuren und findet auch welche – in Form von Postkarten und E-Mails mit seltsamen, beunruhigenden Botschaften. Wer steckt dahinter und kann so persönliche Dinge wissen? Ross vielleicht, der Mann der Schwester? Eigentlich unwahrscheinlich. Aber er scheint etwas zu verbergen. Cat gräbt weiter, bis tief in die eigene Vergangenheit, die mit einem Familiengeheimnis und dem Haus verbunden ist. Sie wollte immer vergessen, aber nun muss sie sich den Geistern der Vergangenheit stellen. 

Carole Johnstone hat einen unglaublich spannenden Roman geschrieben, der die Nerven bis fast zum Zerreißen spannt. Ein Thriller, in dem man sich verlaufen kann und der mit viel unterschwelliger, mystischer Spannung arbeitet. Unglaublich atmosphärisch das alles. Und packend bis zum Schluss.

Carole Johnstone: Das Spiegelhaus. Aus dem britischen Englischen übersetzt von  Katharina Naumann. Eichborn, März 2022, 412 Seiten, 16,- €. Jetzt portofrei bei Scheller Boyens Buchhandlungen bestellen oder ein Buch reservieren. Der Titel ist in beiden Filiale vorrätig. Das eBook kostet 12,99 € und ist dort ebenso beziehbar.

3 Gedanken zu „Die Geister, die sie rief. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s