Let’s celebrate the Indiebookday!

Big Indiebooklove! Immer noch und immer wieder. Nun jährt sich dieser ganz besondere Bücherfeiertag – der Indiebookday – bereits zum neunten Mal. Und ich bin genauso aufgekratzt, als hätte er seine Premiere. Ich bin dem Initiator Daniel Beskos vom mairisch Verlag bis heute dankbar für dieses schöne und wichtige Event im März.

Der Hamburger Verleger hat den kleinen bunten, vielfältigen & unabhängigen Verlagen mehr Sichtbarkeit geschenkt. Denn sie haben es auf dem großen Buchmarkt nicht immer ganz so leicht, wahrgenommen zu werden. Manchmal sind da Hemmschwellen, die Bücherkäufer:innen erst überwinden müssen – das gelingt dank unzähliger engagierter Buchhändler:innen, Blogger:innen und nicht zu vergessen durch das wunderbare Blogger:innen-Kollektiv We read Indie – das ich seinerzeit ins Leben gerufen habe sowie mit der indiebookchallenge – von Sarah Käsmayr initiiert. Sie alle agieren wie Lotsen, die inspirierend und leuchtend durch das große Büchermeer führen.

Also, liebe Bücherfreund:innen, besucht diesen Samstag euren Buchladen des Vertrauens, kauft ein Indiebook (gern auch mehr) und teilt eure Käufe unter dem hashtag #indiebookday. Und wenn ihr nicht aus dem Haus oder der Wohnung könnt, dann bestellt es in einem der vielen Online Shops der unabhängigen Buchhandlungen. Denn die meisten haben einen und sind genauso flink wie das große A.

Weitere Infos über unabhängige Buchverlage findet ihr auch auf der Homepage der Kurt-Wolff-Stiftung. (www.kurt-wolff-stiftung.de) oder direkt beim Indiebookday: www.indiebookday.de


Illustration https://www.karenina-illustration.de/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s