Proust fragt. Wer antwortet, gewinnt.

Es gibt einen legendären Fragebogen, der in der Pariser Gesellschaft des Fin de Siècle die Runde machte. Proust hat ihn offensichtlich mehrfach ausgefüllt, sein Ursprung wird einerseits Antoinette Faure zugerechnet, andererseits soll Proust selbst das Muster der Fragen entworfen haben. 

So stehen wir auch hier – wie so oft bei Proust – vor einem Mysterium. In jedem Fall ist es ein höchst interessanter Fragebogen, der beim Ausfüllenden eine gewisse Offenheit und Mut voraussetzt. Schließlich geht es um durchaus intime Fragen. Zumindest war es vor über hundert Jahren so. In Zeiten von Instakram & Co. ist es mit der Vertraulichkeit und der Zurückhaltung in Sachen intimer Bekenntnisse nicht mehr weit her. Heute sagen wir eher: Es sind sehr persönliche Fragen. 

Wie auch immer – in meinem ersten Beitrag zum Proust-Jubiläum habe ich versprochen, dass es für Wagemutige etwas zu gewinnen gibt. Und hier sind wir nun, der Fragebogen und die Gewinne. Und das Ganze geht so: Wer die Fragen beantwortet, kann eines von drei Büchern gewinnen: Einmal das bereits vorgestellte Proust-ABC von Ulrike Sprenger aus dem Reclam Verlag als Hauptpreis, dazu gibt es noch jeweils einmal das Notizbuch Auf der Suche nach der verlorenen Zeit und Tage des Lesens von Suhrkamp. Dank an beide Verlage, dass sie uns die Bücher zur Verfügung gestellt haben. 

Wer uns die Fragen beantwortet, ist gleichzeitig damit einverstanden, dass die Antworten auf unserem Blog veröffentlicht werden. Die unabhängige und unbestechliche Jury besteht aus der Klappentexterin und mir, Herrn Klappentexter. 

Wer also schon immer mal Fragen von und an Marcel Proust aus seiner eigenen Sicht beantworten wollte, ist herzlich eingeladen. Ein Gewinn ist es so oder so.

Hier die Fragen: 

Ihre bevorzugte Tugend. 

Welche Untugend verachten Sie am meisten? 

Der wesentliche Aspekt Ihrer Persönlichkeit. 

Welchen Vornamen hätten Sie gewählt, wenn Sie die Wahl gehabt hätten? 

Mein größter Fehler. 

Meine Lieblingsbeschäftigung. 

Mein Traum vom Glück. 

Was wäre mein größtes Unglück? 

Wer ich gern wäre. 

Das Land, in dem ich am liebsten leben würde. 

Welches sind Ihrer Meinung nach die Meisterwerke der Natur? 

Meine bevorzugten Prosa-Autoren. 

Meine bevorzugten Poeten. 

Soweit die Fragen. Veröffentlicht werden ausschließlich die drei Gewinner. Das Los entscheidet. Abgabeschluss für die Fragebögen ist der 26. Juni 2021. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen, wir verschicken die Bücher nur innerhalb Deutschlands. Schickt die ausgefüllten Fragebögen bitte an: klappentexterin@hotmail.de

Bonne Chance! 

Ein Gedanke zu „Proust fragt. Wer antwortet, gewinnt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s