Goodbye and Hello!

Fangen wir erst einmal mit dem Goodbye an und blicken auf das Jahr 2015. Das Hello zum neuen Jahr könnt ihr dann in ein paar Tagen hier lesen. Es war ein verrücktes, aufregendes, schönes und ein gleichsam sehr bewegendes und trauriges 2015. Ein Jahr schlimmer Ereignisse und vieler Abschiede, die mich immer noch ganz still werden lassen. Ich habe überlegt, ob ich mich einreihen soll in die Schlange der zahlreichen Rückblicke. Während mein Verstand noch abwog, rief das Herz: »Ja, unbedingt!« Für all die Menschen und Bücher, die mich dieses Jahr beglückt haben, möchte ich die Tasten hüpfen lassen. Denn es gab sie zu genüge: Bezaubernde Augenblicke, in denen ich die Kraft der Literatur mit allen Sinnen gespürt habe. Und die mich mit Dankbarkeit erfüllen.

Obendrein schreibe ich natürlich für euch, liebe Freunde meines Blogs. Wenngleich es ein bisschen ruhiger in diesem Jahr war, seid ihr bei mir geblieben. Hattet die Geduld, wenn ich nicht stets und sofort auf eure Kommentare geantwortet habe. Dafür danke ich euch von Herzen!

Bücher

Ich habe 2015 gefühlt zu wenig gelesen. Und die wenigen dann noch nicht einmal alle notiert. Für 2016 nehme ich´s mir mal vor, ganz vorsichtig. Voilà das ist die Créme de la Créme:

Kenneth Bonert: Der Löwensucher

Wilfred Owen: Die Erbärmlichkeit des Krieges

Lydia Tschukowskaja: Untertauchen

Molly Antopol: Die Unamerikanischen

Haruki Murakami: Wenn der Wind singt / Pinball 1973

Meg Wolitzer: Was uns bleibt ist jetzt

Ruth Cerha: Bora – Eine Geschichte vom Wind

Andor Endre Gelléri: Die Großwäscherei

Maeve Brennan: New York, New York (Rezension folgt)

David Levithan: Two Boys Kissing (Rezension folgt)

Rolf Lappert: Über den Winter

Shumona Sinha: Erschlagt die Armen!

Da ich genauso gern Hörbücher höre, habe ich auch
hier allerfeinste Entdeckungen machen können:

alteslandlangsam_glueck

Türkische Literatur

celil_okerhoellenblumejunge_verliereremrah_delidumanbastardistanbulliebe_shafak

Noch mehr zu schätzen gelernt, habe ich in diesem Jahr die türkische Literatur. Bereits 2014 konnte ich die Bekanntschaft mit Literatur vom Bosporus machen – dank des binooki Verlags. 2015 hat mich Emrah Serbes mit seinem fulminanten Erzählungsband »junge verlierer« vollends begeistert. »Deliduman« liegt schon angelesen in meinem Bücherstapel, masuko13 hat das Buch bereits wunderbar besprochen und ein schönes Interview mit einer der beiden binooki-Verlegerinnen, Selma Wels, geführt. Ebenso begeistert hat mich »Lass mich leben, Istanbul« von Celil Oker. Mein persönlicher Krimitipp im Weihnachtsgeschäft. Remzi Ünals Charme und Raffinesse nicht zu erliegen, ist schier unmöglich. Sein Autor schreibt im klassischen Dashiell Hammett-Stil und Remzi ist ein liebenswerter, cleverer Privatdetektiv. Ein überaus gelungener, stimmungsvoller und spannender Krimi, der seine Leser ins pulsierende Istanbul entführt. Geradezu ebenwürdig ist Alper Canigüz’ Romandheld und der wohl jüngste Ermittler aller Zeiten: Alper Kamu. Auch Elif Shafak war in diesem Jahr an meiner Seite. »Der Bastard von Istanbul« hat mich genauso überzeugt wie »Die vierzig Geheimnisse der Liebe«. Zu Letzterem gibt es noch eine Besprechung. Bald, ganz bald.

Begegnungen

kt_ms_by

Da gab es einige schöne und magische in diesem Jahr. Den Startschuss gab die Leipziger Buchmesse 2015. Dort habe ich einige liebe BloggerkollegInnen getroffen und auch Verlagsmitarbeiter, denen ich auf diesem Weg meinen herzlichen Dank zuschicken möchte. Für den feinen Austausch und die wunderbare Zusammenarbeit! Das Abendessen mit Josh Weil mit dem Dumont Verlag zählt ebenso zu meinen Glanzpunkten wie die besondere Begegnung und Lesung mit Banana Yoshimoto und Meg Wolitzer beim internationalen literaturfestival berlin 2015. Ein sehr berührendes Ereignis war der Abend mit Marceline Loridan-Ivens im Jüdischen Museum.

Projekte

buchpreis_blogger_button_200pxBesonders aufregend war das Projekt „Buchpreisblogger“. Zusammen mit Buchrevier, Buzzaldrins Bücher, Kaffeehaussitzer, Lustauflesen.de, masuko13 und Sätze&Schätze habe ich in diesem Jahr den Deutschen Buchpreis begleitet. Caterina von SchöneSeiten hat den Deutschen Buchpreis auf der dbp-Facebook-Fanpage begleitet und das Projekt mit uns koordiniert. Wow, wie herausfordernd und inspirierend! Wir waren ein vielseitiges und tolles Team. Trotz Jobs, Alltag und eigener Blogs haben wir interessante Artikel auf die Beine gestellt, unglaubliche fünfzig insgesamt. Ihr Lieben, auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: Es war großartig! Danke für alles!

murakami_spezial

»Talking about Haruki Murakami« lässt mich ebenso lächeln. Anlass war das Erscheinen von Haruki Murakamis ersten beiden Romanen: »Wenn der Wind singt / Pinball 1973«, übersetzt von der ausgezeichneten Ursula Gräfe. Die Übersetzerin habe ich im Mai mit masuko13 im Begegnungszentrum Tsukushiya bei einem ganz besonderen Murakami-Abend getroffen. Dort erfuhr ich viel über ihre Arbeit und auch, dass sie selbst Bücher schreibt, zum Beispiel eine Biographie über »Buddha«. Für mich als große Freundin des Buddhismus ein wahrer Schatz und eine wunderbare Entdeckungsreise. Genau diese Begegnung führte mich zu »Talking about Haruki Murakami«. Eine Reihe, in der verschiedene Menschen zu Haruki Murakami zu Wort kamen. »Talking about« wird es auch weiterhin bei mir geben und hat bereits mit der ocelot-Buchhändlerin Maria-Christina Piwowarski eine feine Fortsetzung erfahren, als wir im September über Karl-Ove Knausgard und Tomas Espedal sprachen.

Klappentexterin macht ihrem Namen alle Ehre

bora_klappentextDie Frankfurter Verlagsanstalt überraschte mich, als ich in der 2. Auflage einen Auszug aus meiner Rezension im Innenklappentext des Buches »Bora – Eine Geschichte vom Wind« abgedruckt hatte. Dort stehe ich gemeinsam mit Buchrevier und masuko13. Welch schöne Wertschätzung für unsere Blogarbeit! Ein herzliches Dankeschön dafür nach Frankfurt!

Für Boersenblatt.de habe ich einen Meinungsbeitrag zu Klappentexten publiziert. Was macht einen guten Text auf dem Buchrücken aus? Und was vermisse ich bei einigen? Wer den Artikel verpasst hat, kann ihn hier nachlesen.

Nun bin ich am Ende meines Rückblicks angelangt, atmelos und glücklich. Ich lächle und schaue voller Neugier und auch großer Hoffnung auf mehr Gutes in der Welt ins neue Jahr. Habt alle eine wunderbar, berauschende Silvesternacht! Wir lesen uns 2016!

Weitere Rückblicke findet ihr bei:

Advertisements

16 Gedanken zu “Goodbye and Hello!

  1. Ein schöner Rückblick! Vor allem über deine Worte zu unserem Buchpreis-Projekt freue ich mich – das war wirklich eine wundervolle Erfahrung und Zusammenarbeit. Auch dir nochmals vielen Dank dafür. Und wer weiß, wie es nächstes Jahr weitergeht? 🙂

    Lass das Jahr auf angenehme Weise ausklingen und komm gut ins neue!
    Alles Liebe
    caterina

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, das war es, liebe caterina. Unvergesslich, aufregend, manchmal ein bisschen herausfordernd (wegen der wenigen Zeit), aber unterm Strich echt schön! Bin gespannt, was sich im nächsten Jahr ergibt. 🙂

      Es wird heute viel gelesen, Tee getrunken, vielleicht mal kurz der Fernseher angestellt, aber insgesamt ruhig soll er werden, der letzte Tag des Jahres. Dir auch einen schönen Ausklang und einen wundervollen Start ins neue Jahr!

      Alles Liebe
      Klappentexterin

      Gefällt mir

    1. Yeah! Und es war echt großartig, wobei das Wort magisch trifft’s am besten. Dem vorangegangen war noch eine fantastische Lesung und ein sehr interessantes Gespräch, moderiert von Knut Elstermann. Wir saßen da mit unseren Übersetzungsgeräten, lauschten gebannt, lachten, seufzten – ja, waren einfach glücklich, Banana so nah erleben zu können. Das war so verdammt schön!

      Gefällt 1 Person

    1. Liebe Heidi,
      hab herzlichen Dank, auch für deine schönen Kommentare übers Jahr! Ich wünsche dir einen feinen Jahreswechsel und einen fabelhaften Start in ein neues, gutes 2016. Dort drüben warten einige große vielversprechende Wälzer auf dich. Du darfst dich schon jetzt freuen!

      Sei lieb gegrüßt
      Klappentexterin

      Gefällt mir

  2. Liebe Klappentexterin,
    ein sehr interessanter Jahresrückblick. Ich habe in diesem Jahr wieder ganz viele Buchtips von Dir übernommen und bin dabei auf einige literarische Schätze gestoßen. Vielen Dank dafür.
    Ich freue mich schon sehr auf Deine Buchvorstellungen im neuen Jahr und wünsche Dir, dass Du gut in das neue Jahr hineinkommst.
    Liebe Grüße
    lesesilly

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe lesesilly,

      zuallererst möchte ich dir heute eine Handvoll Fleißbienchen überreichen. Das WordPress-System hat mir nämlich gemeldet, dass du 2015 die meisten Kommentare bei mir hinterlassen ist. Toll! Ganz lieben dank dafür! Ich finde es immer so schön, wenn du dich meldest und mir deine Leseeindrücke schilderst. Und freue mich ganz besonders, wenn meine Lieblinge zu deinen werden.

      So wünsche ich dir ein wundervolles, neues Jahr mit vielen schönen Momenten im wahren Leben wie auch in der Literaturwelt!

      Es grüßt dich herzlich
      deine Klappentexterin

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s