Tag und Nacht nichts als Bücher – 24 Stunden Buch und die Lange Buchnacht.

Wir leben und lieben jeden Tag unsere Bücher, aber trotzdem möchte ich euch auf zwei großartige Veranstaltungen in Berlin hinweisen, bei denen man seine Leidenschaft für Bücher volle 24 Stunden und eine ganze Nacht lang nachgehen kann. 24 Stunden Buch heißt das eine Literaturevent vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels Landesverband Berlin-Brandenburg, an dem sich auch Buchhandlungen und Verlage vom Freitag, 23. Mai, 12 Uhr bis Samstag 24. Mai, 12 Uhr, mit über 40 Veranstaltungen beteiligen.

Logo_24StundenBuch

Das positive Publikumsecho im letzten Jahr hat uns bewogen, ›24 Stunden Buch‹ erneut aufzulegen. Die Idee, Bücher 24 Stunden rund um die Uhr zu präsentieren, hat viele Freunde gefunden, für die wir nun eine Fortsetzung anbieten«, so der Verbandsgeschäftsführer Detlef Bluhm. 24 Stunden lang werden verschiedene Lesungen und literarische Events angeboten. Und das an interessanten Orten, wie beispielsweise in der Brauerei Königsstadt, im Märkischen Museum, der Brotfabrik und natürlich in vielen Buchhandlungen und Verlagen.

Autorenfoto_KatjaKamm_©_privatFoto: Katja Kamm / privat

Wenn am Freitag um 12 Uhr der Startschuss fällt, dann stellt die Autorin Katja Kamm ihr neues Buch „Ich sehe was du siehst“, erschienen bei Carlsen, in der Kinderbuchhandlung Purzelbuch (Belziger Straße 53, 10823 Berlin-Schöneberg) vor. Darüber hinaus illustriert sie zusammen mit den Zuhörer und Zuhörerinnen selbst ausgedachte Geschichten. Dieser Workshop richtet sich an Kinder der 1.-2. Klassen und ist kostenfrei.

Das Programmformat „Buchmarkt Backstage“ lädt dazu ein, hinter die Kulissen des Literaturbetriebs zu schauen. So gibt es um 15 Uhr eine Führung durch die Staatsbibliothek zu Berlin (Anmeldung hier: kultur@berlinerbuchhandel.de). Um 17 Uhr stellen sich die Ullstein Buchverlage vor. Ein virtueller Rundgang zeigt die Geschichte und die Abteilungen der Ullstein Buchverlage. Die Besucher erfahren auch, wie Bücher vom Autor zu den Leser kommen und wie bedeutend die Rolle des Verlags dabei ist. (Anmeldung hier: anne.gentes@ullstein-buchverlage.de). Alle Comic und Graphic Novel-Fans sollten sich die Veranstaltung vom Reprodukt-Verlag rot anmarkern oder am besten gleich anmelden, denn es sind nur wenige Plätze frei – Stand 20. Mai. Der Indieverlag zeigt ab 16 Uhr wie beispielsweise ein französischer Titel zu einem Comic wird. (Anmeldung hier: Jutta.Harms@reprodukt.com) Wie gelingt der Einstieg in die Buchbranche?  Unter diesem Motto lädt um 18 Uhr das Nachwuchsnetzwerk NaNe ins Aufbau Haus am Moritzplatz. Der Blogger Leander Wattig moderiert eine Podiumsdiskussion zwischen jungen Berufseinsteigern aus dem Buchhandel und der Verlagsbranche. (Anmeldung bitte hier: ausbildung@berlinerbuchhandel.de) Wichtig: Für diese Veranstaltungen aus dem Programmformat „Buchmarkt Backstage“ muss man sich vorher per Email anmelden. Weitere Infos sowie das gesamte Programm findet ihr hier.

Autorenfoto_Mikael_Vogel_Copyright_Hans PraefkeAutorenfoto_Martin_Piekar_Copyirght_Hans Praefke

Fotos © Hans Praefke / Mikael Vogel (links) und Martin Piekar

Alle Lyrikfreunde kommen am Abend auf ihre Kosten. Ab 19 Uhr startet die Lange Lyriknacht in der Brotfabrik (Caligariplatz 1, 13086 Berlin-Weißensee). Mit dabei sind 26 Lyriker und Lyrikerinnen vom Verlagshaus J. Frank | Berlin, Kookbooks, Hochroth und Edition Azur, wie z.B. Mikael Vogel, Martin Piekar, Katharina Schultens, Maik Lippert und viele weitere. Sie machen die Nacht zum Tag. Neben Lesungen und Buchvorstellungen gibt es auch Diskussionen rund um die Poesie sowie die Weltmeisterschaft 2014 im Lyrikwrestling. Eintritt: 8,- €, ermäßigt 6,- €.

Lange Buchnacht 2014 Plakatmotiv

Wenn 24 Stunden Buch ins Bett geht, steht die Lange Buchnacht in der Oranienstraße auf. Vor 17 Jahren wurde die „Lange Buchnacht“ von ansässigen Buchhändlern und Einrichtungen initiiert. Das Ziel war es zu zeigen, wie viel Kultur in dem Kreuzberg Kiez zu finden ist und wie Menschen dort leben und arbeiten. So wuchs die „Lange Buchnacht“ mit jedem Jahr ein bisschen mehr. Gelder wurden eingeholt, der Verein „Lange Buchnacht e.V.“ wurde gegründet, zentrale Programmorte bespielt und seit einigen Jahren kam ein Kinderprogramm dazu. Jetzt ist der Kiez hipper und einige Menschen und Orte von damals sind aus der Oranienstraße weggezogen, weil sie sich die Mieten nicht mehr leisten können oder sich dort nicht mehr wohlfühlen. „Bei all dem ging der Grundgedanke der „Langen Buchnacht“ zunehmen verloren: Die Vielfalt der Läden und Einrichtungen aufzuzeigen und mit Spaß und Lust am Thema einen Abend rund um das Thema Buch zu veranstalten“, berichtet der Veranstalter. Genau dahin wollen die Organisatoren in diesem Jahr zurück.

Unter dem Motto „back to the roots“ erwartet die Besucher an rund 25 Orten ein vielfältiges Programm – ohne Gelder, Sponsoren und ein zentrales Programm. Um 14 Uhr beginnt die „Lange Buchnacht“. Dann liest Aylin Keller in der Regenbogenbuchhandlung aus Die Ameise. Das Programm lockt mit weiten wunderbaren Veranstaltungen, wie die Lesung von Deniz Utlu. Um 20.30 Uhr liest der Autor in der Stadtbibliothek am Kottbusser Tor aus seinem Debüt Die Ungehaltenen, erschienen beim Graf Verlag. Im Anschluss daran liest Uhr liest Uli Hannemann um 22 Uhr am gleichen Ort aus Hipster wird’s nicht, erschienen beim Berlin Verlag. Der Neuköllnroman. Und den Nachtschwärmern unter euch empfehle ich diese Veranstaltung: „Avingnon meets Guy de Maupassant“ um 23 Uhr im Dante Connection. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Das ausführliche Programm findet ihr auf der Homepage von der Langen Buchnacht.

Advertisements

5 Gedanken zu “Tag und Nacht nichts als Bücher – 24 Stunden Buch und die Lange Buchnacht.

  1. Das ist wirklich ein sehr ansprechendes und interessantes Programm mit vielen wunderbaren literarischen Events. Ich für mein Teil freue mich schon auf das Harbour Front Literaturfestifal, da kann ich dann sogar mit dem Rad überall hingurken. Ich wünsche dir und allen Besuchern viel Spaß und bin gespannt ob hier und dort darüber berichtet wird.

    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Tanja

    Gefällt mir

    1. Liebe Tanja,

      das hört sich auch nach einem ganz wunderbaren Lit-Ereignis an. Da wünsche ich dir eine aufregende und schöne Zeit! Ich bin dieses Wochenende leider nicht in der Stadt und kann das nur aus der Ferne beobachten.

      Sonnige Grüße aus Berlin,
      Klappentexterin

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s