We talk Indie: Im Gespräch mit dem binooki Verlag

We read Indie

schriftzug_und_stern_gross

Wir sind schon ganz aufgeregt: Der Indiebookday nähert sich uns mit großen Schritten. Am 22. März heißt es dann wieder: „Besucht Euren Buchhändler des Vertrauens, kauft Euch ein Buch aus einem unabhängigen Verlag, fotografiert das Buch oder Euch gemeinsam mit dem Buch und postet es im sozialen Netzwerk.“ Daniel Beskos vom mairisch Verlag hat den Indiebookday im vergangenen Jahr initiiert. Und schon jetzt hat er sich zu einem Feiertag für viele unabhängige Buchhändler und Verlage entwickelt. Aber auch für uns. Ohne den Indiebookday würde es We read Indie gar nicht geben. Deshalb haben wir uns zu diesem feinen Anlass tolle Sachen ausgedacht. Als Dankeschön für Eure Treue und aus Freude über diesen besonderen Tag.

Ursprünglichen Post anzeigen 810 weitere Wörter

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein

Ein Gedanke zu “We talk Indie: Im Gespräch mit dem binooki Verlag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s