+++ Neu +++ Neu +++ Neu +++ Neu +++ Neu +++

Liebe Bücherfreunde,

ich plädiere dafür, dass wir uns im Februar mit Büchern und Teekannen zurückziehen und nur eins machen: Lesen! Lassen wir die Welt draußen vor sich hin frösteln und tauchen ab! Eine Auswahl findet ihr unter Neuheiten. Vorsicht: Es sind dieses Mal so viele interessante Titel dabei, so verführerisch…!

Advertisements

12 Gedanken zu “+++ Neu +++ Neu +++ Neu +++ Neu +++ Neu +++

  1. Du hast Recht, diesmal sind wirklich viele tolle Bücher dabei! Vorhin hatte ich mich auch schon durch Adas Liste gestöbert und auf Anhieb viele tolle Titel entdeckt …

    Ich freue mich vor allem auf Joan Didions und Javier Marias Bücher … 🙂

    Gefällt mir

    1. Oh ja, liebe Mara! Warum kommen nur alle auf einmal? Können die sich nicht besser abstimmen? ; ) Das neue Buch von Joan Didion erinnert mich daran, dass ich ihr großes Werk endlich lesen will! Auf Javier Marias freue ich mich genauso wie auf den neuen Oliver Bottini, „Ada liebt“ im Tb, Patrick Modiano, Tom McCarthy…

      Großartig finde ich auch die Titel diesen Monat: „Ich wünsche mir, dass endlich mal was Schönes passiert“, „Fast ein bisschen Frühling“, „Der Russe ist einer, der die Birken liebt“ oder „Das Jahr, in dem ich aufhörte, mir Sorgen zu machen, und anfing zu träumen“.

      Ja, das wird ein interessanter Lesemonat.

      Liebe Grüße
      Klappentexterin

      Gefällt mir

  2. Danke für deine Liste! Katzenberge und Tauben fliegen auf werde ich mir als TB kaufen. Von Nur eine Ohrfeige und Ich will schlafen bekomme ich Leseexemplare, hurra! Unbedingt ans Herz legen möchte ich euch das wunderbare Buch Ada liebt.

    Gefällt mir

    1. Ich bin gespannt, wie dir die Katzenberge und Tauben gefallen werden. Mich haben beide Werke auf ihre weise begeistert. Die Tauben hatte ich übrigens als Hörbuch, das die Autorin selbst gelesen hat. Dann freue ich mich schon, die beiden neuen Bücher bei dir zu entdecken, liebe Mariki. Ja, und die Ada, du weißt ja, wie sehr ich beide schätze, obwohl ich die eine erst kenne. ; )

      Gefällt mir

  3. Liebe Klappentexterin,

    von Joan Didion habe ich vorher noch nichts gehört. Klär‘ mich mal auf. Was ist an ihr besonders und was ist ihr großes Werk, das Du auch noch nicht gelesen hast? Die Inhaltsangaben bei amazon klingen ja interessant, aber auch recht traurig. Sind das empfehlenswerte Bücher?

    Gefällt mir

    1. Liebe lesesilly,
      ganz ehrlich? Wirklich ganz habe ich noch keins ihrer Bücher gelesen, weil es noch nicht passte. Aber in meinem Regal habe ich schon drei Werke dieser Autorin zu stehen, die auf mich warten. Bereits die wenigen Seiten, die ich von ihr gelesen habe, reichen aus, um mich zu begeistern. Ich erinnere mich noch zu gut an jenen Abend, als ich nach dem Kauf von „Wir erzählen uns Geschichten, um zu leben“ meine Nase in das Buch gesteckt habe und danach so wunderbar aufgeregt war. Das war irgendwie so, als hätte ich einen fremden Menschen getroffen, bei dem das Gefühl aufkommt, ihn schon lange zu kennen.
      Seit einigen Wochen spüre ich ein Kribbeln, wenn ich an Joan Didion denke, und ich weiß, ganz bald werde ich endlich ein Buch von ihr lesen und natürlich hier davon berichten… Ich bedaure, dass ich dir an der Stelle noch kein Buch empfehlen konnte. Aber immerhin hast du so eine kleine Marotte von mir kennengelernt. Manchmal sammle ich Bücher von AutorInnen, ohne, dass ich vorher ein Werk von ihnen ganz gelesen habe, weil ich einfach weiß, dass ich mehr als nur ein Buch von ihnen lesen werde.

      Gefällt mir

  4. Hallo ihr beiden,
    ich hoffe, es ist okay, dass ich mich einfach einmal in euer Gespräch einklinke …
    Ich habe bisher zwei Bücher von Joan Didion gelesen, gut gefallen haben mir die Essays in dem Band „Stunde der Bestie“ (diesen gibt es mittlerweile leider nur noch antiquarisch). Richtig begeisert hat mich „Das Jahr magischen Denkens“, das ich auch als ihr großes Werk bezeichnen würde. Sie bietet darin ihren ganz eigenen Blick auf Themen wie Verlust und Trauer und reflektiert über ihre Verarbeitungsstrategien nach dem Tod ihres Mannes … sehr und unbedingt zu empfehlen. Zwei weitere ihrer Bücher stehen bei mir noch ungelesen im Regal. „Blaue Stunden“ möchte ich mir als bald als möglich nach Erscheinen kaufen, auch weil es wieder von der großartigen Antje Ravic Strubel übersetzt wurde und werde dann darüber gerne bei mir im Blog berichten!
    Liebe Grüße
    Mara

    Gefällt mir

    1. Danke fürs Einklinken, liebe Mara! Mein Wissen ist ja noch etwas eingeschränkt, aber was bin ich glücklich, dass sich unter meinen Büchern dein gelobtes „Das Jahr magischen Denkens“ befindet. Ich freue mich schon auf die Begegnung von dem neuen Werk auf deinem Blog!

      Liebe Grüße
      Klappentexterin

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s