Krzgschchtn.

Das Buch ist genial! Florian Meimberg erzählt kurz. Das Lange kommt trotzdem. Später. Ein Echo schallt im Kopf. Es knallt und überrascht!

______________________________________________________

Anmerkung: Um dem Buch gerecht zu werden, habe ich ebenfalls wie der Autor nur 140 Zeichen verwendet. Wenn ich es genau nehme, sind es nur 137. Dies ist damit die kürzeste Rezension meines Lebens. Mit wenigen Worten viel zu erzählen, Menschen einzufangen, ist eine wahre Königsdisziplin, was mir die Texter dieser Welt sicherlich bestätigen können. Auf den Punkt genau das Wesentliche zu bringen, ist eine Herausforderung, der ich mich gestellt habe. Bei den kurzen Geschichten handelt es sich Tiny Tales, Literatur im Twitter-Format. Erst im letzten Moment platzt der Twist. Für mich ist das eine besondere Schreibkunst, die mich begeistert und an der ich natürlich nicht wortlos vorüber schreiten wollte. Lasst mich euch kurz eine Kostprobe geben und zeigen, wie das Florian Meimberg angestellt hat:

„Behutsam steckte er ihr den Trauring an den Finger. Der Moment war perfekt. Er berührte ihre Wange. Die Leichenstarre hatte eingesetzt.“

______________________________________________________

Florian Meimberg.
Auf die Länge kommt es an: Tiny Tales. Sehr kurze Geschichten.
Oktober 2011, 192 Seiten, 7,99 €.
Fischer Taschenbuch.

8 Gedanken zu „Krzgschchtn.

  1. nantik

    *lol* Ich hätte nie gedacht, dass in einem Tweed eine ganze Welt stecken kann. Gerade wurde ich eines Besseren belehrt. Aber als Ausrede mag gelten, dass sich die Welten hier nicht auf Twitter, sondern zwischen Buchdeckeln tummeln. Und eine passende Rezension als Sahnehäubchen. Bravo! Diese Kürzestgeschichten sind notiert und werden demnächst auch bei mir eine Heimat erhalten. Erneut vielen Dank für den Lesetipp, liebe Klappentexterin.

    Gefällt mir

    Antwort
    1. klappentexterin Autor

      Erstaunlich, nicht? Ich war auch vollkommen aus dem Häuschen. Sicherlich ist das Buch schmal, die Schrift recht groß und manch einer wird vielleicht sagen, das Buch sei zu teuer. Für mich nicht. In den wenigen Worten eröffnen sich Welten, die einfach unglaublich sind. Schön, wenn ich dich neugierig machen konnte, liebe nantik!

      Gefällt mir

      Antwort
  2. Sarah

    Oh ja, ähm warum eigentlich nicht…. 😉 Nur weil ich Twitter nicht nutze muss das ja nicht heißen, dass andere das nicht tun und erst recht nicht, dass andere daraus nicht was sehr lesenswertes machen…. 😀

    Gefällt mir

    Antwort
  3. Petra Gust-Kazakos

    Die Tiny Tales sind super, ich kannte sie schon von Twitter und hab mich sehr gefreut, dass er mit dieser grandiosen Idee nun ein Buch füllen kann, auch wenn es nur ein kleines ist, die Idee bleibt großartig : )

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s