Literatur im Radio, Teil 2.

Nein, es ist nicht das, wonach es aussieht. Nun weiß ich zwar nicht, was euch durch den Kopf geht, aber ich dachte beim ersten Anblick an einen modernen Comic, als ich das Monatsprogrammheft des Deutschlandradios aus dem Briefkasten zog. Ich war nicht nur überrascht, sondern entzückt über dieses quietschbunte Vergnügen, so dass ich es mit euch teilen wollte.

Was verbirgt sich hinter diesem Bild? Die Antwort dazu liefert der Redakteur Kommunikation, Dr. Helmut Buchholz, im Editorial: „Alljährlich im Oktober, dem Monat der Frankfurter Buchmesse, erscheint das Monatsprogrammheft des Deutschlandradios mit einer besonderen Umhüllung, gestaltet von einem deutschen Künstler der Gegenwart.“ Das diesjährige bunte Treiben hat die Berliner Illustratorin Franziska Schaum geschaffen. Es handelt sich hierbei um eine weniger bekannten Sportart: dem Synchron-Kofferradio-Schwingen. Das mag ein wenig außergewöhnlich klingen, aber so ist das eben mit der Kunst. Die Illustratorin hat mir jedenfalls ein Lächeln aufs Gesicht gemalt und mich auf ihre Internetseite www.schaum.tv gelockt.

Wie bereits im Juli berichtet, habe ich dieses Jahr das Radio für mich wiederentdeckt. Besonders begeistert bin ich über die Literaturbeiträge beim Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur. Deshalb bin ich dort gern mit meinen Ohren zu Gast und berichte heute auch von meiner anderen Literaturspielwiese.

Mittlerweile bin ich glückliche Abonnentin des Monatsprogrammheftes, auf das mich Jennifer in ihrem Kommentar unter meinem Beitrag „Literatur im Radio“ aufmerksam gemacht hat. Jeden Monat flattert jetzt das Heft kostenlos zu mir nach Hause und ich suche mir in aller Ruhe Sendungen aus, die mich interessieren. Natürlich sind mir die Beiträge aus der Bücherwelt die liebsten. Besonders hervorheben möchte ich an der Stelle die Literatursendungen „Lesezeit“ und „Büchermarkt“. Jeden Mittwochabend läuft im Deutschlandfunk um 20:30 Uhr die Lesezeit, freitags um 16:10 Uhr erfreut mich „Büchermarkt“, jedem letzten Samstag im Monat strahlt der Deutschlandfunk von 20:05 bis 22:00 Uhr „Studio LCB“ aus.

Jetzt noch einmal zurück zum bunten Programmheft. Bereits auf Seite 2 stoße ich auf ein Buchmesse Frankfurt 2011 Spezial. Zahlreiche Beiträge widmen sich dem Thema, so entführen beide Sender am 8. Oktober mit „Eine lange Nacht“ in die isländische Literatur. Die Sendung „Büchermarkt“ stellt am 10. Oktober nochmals die Kandidaten des Deutschen Buchpreises 2011. Weiterhin wird es viele Berichte von der Buchmesse geben.

Weshalb ich die beiden Sender ebenfalls schätze, sind die Hörspiele. Auch im Oktober sind interessante Stücke dabei. Für alle Literaturlauscher habe ich eine kleine persönliche Highlight-Liste zusammengestellt, wobei ich den jeweiligen Sender in Klammern gesetzt habe.

Krimifans sollten sich schon den 10. Oktober im Kalender vormerken. Dann wird um 21.33 Uhr „Die Chamissofalle“ von Joy Markert gesendet. Hier könnt ihr schon mal reinhören. (Deutschlandradio Kultur)

„Das böse Spielzeug“ nach dem Roman von Roberto Arlt gibt es am 12. Oktober um 21:33 Uhr in Hörspielform. (Deutschlandradio Kultur)

Klassikerfreunde kommen am 16. Oktober auf ihre Kosten, dann wird um 18:30 Uhr „Der zerbrochene Krug“ von Heinrich von Kleist gesendet. (Deutschlandradio Kultur)

Alle Klaus Kinski-Fans aufgepasst: Am 18. Oktober gibt es um 20:10 Uhr „Um mich herum ist es dunkel – und in mir wächst das Licht“, ein Hörspiel von Michael Farin und Peter Geyer mit Verwendung von Zitaten von Klaus Kinski. (Deutschlandfunk)

Zum Schluss habe ich noch einen wichtigen Hinweis für euch:

Unter dem Motto „Radio hören. Jetzt. Oder wenn Sie Zeit haben“ bieten beide Sender einen wunderbaren Service an: So können wir auch im Nachhinein unter Audio on Demand im Internet Beiträge nachhören. Das finde ich wirklich eine schöne Idee! Eine Idee, die euch hoffentlich genauso begeistert wie mich.

Advertisements

4 Gedanken zu “Literatur im Radio, Teil 2.

  1. Das ist ja ein tolles Heft-Cover. Hellt direkt den grauen, verregneten Montag auf.

    Ich höre ebenfalls öfters Literatur-Sendungen im Radio, in der Schweiz sind das Beiträge auf dem Kulturkanal DRS2 oder auch oft auf DRS1. Das versüsst mir auch oft mal die Staufahrten auf der Autobahn 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s