Klappentexterin erhält Ehrenpokal.

Aus aktuellem Anlass unterbreche ich meine kleine Sommerliteraturreise. Wer mag wohl dazwischen funken, werdet ihr euch jetzt bestimmt fragen. Es ist der Ehrenpokal für meine Auszeichnung zur Online Autorin des Jahres 2011. Das Autorennetzwerk Suite101.de lud mich zu sich in den Prenzlauer Berg ein.

Dort überreichte mir der Chefredakteur Dirk Westphal meinen Preis. Dazu gab es einen wunderschönen Blumenstrauß.

Sieht der Pokal nicht schön aus? Nun gilt es, einen ehrwürdigen Platz für dieses Schmuckstück zu finden…

Advertisements

21 Gedanken zu “Klappentexterin erhält Ehrenpokal.

  1. Im Vergleich zu manch anderem geschmacklosen Ding sieht dein neues Schmuckstück wirklich gut aus, weil er so schön schlicht ist und klare Linien hat. Welcher Platz schwebt dir denn bis jetzt vor? Ganz offen oder doch eher ein bisschen versteckt? 🙂

    Gefällt mir

    1. Erst wollte ich den Pokal ins Bücherregal stellen, aber dort geht er unter, obwohl die Bücher mich ja erst zu ihm geführt haben. ; ) Nein, ich möchte ihn gerne ganz offen präsentieren, damit er weiterhin so schön strahlen und leuchten kann.

      Gefällt mir

  2. Pah, der Dirk hätte sich für dich ja ruhig mal schön machen können. Tse, tse, tse. Dafür funkelt dein Pokal aber umso schöner. Aber so schön wie dein Blog ist er nicht. Damit das mal klar ist! 😉

    Gefällt mir

  3. Von weitem dachte ich erst, es handle sich um ein Abzeichen von Star Tek. Kennst du diese Kommunikatoren? Die sind auch toll :3 Ich war ja anfangs skeptisch über den Preis, finde das jetzt aber mit Auszeichnung und richter Verleihung sehr ansprechend.

    Gefällt mir

  4. W O W !! Ja, der sieht echt schön aus!!
    Und ist was ganz besonderes! 🙂
    Den solltest du dir gut aufbewahren, denn so wirst du immer wissen, wie ruhmreich deine Worte im Internet die Wellen schlugen. Schön, schön.
    Aber hoffen wir mal, dass es bei diesem einen bleibt, damit du ihn auch ganz genießen kannst ;).
    Mein Bruder war beispielsweise ein Schachgenie und bei seinem ersten Pokal war er so stolz und ganz aus dem Häusschen, doch irgendwann, als sein ganzes Regal vollstand… Hat er die gar nicht mehr beachtet und kaum noch hingesehen. Während ich mit einerseits Stolz glühenden Augen daneben stand und andererseits auch neidisch auf diese schönen Pokale blickte. Nun gut, dass muss ja nicht für alle gelten und ich jedenfalls freue mich riesig für dich!
    Gute Nacht und ganz viele, liebe Grüße, sowie ein schönes Wochenende,
    Charlousie

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s