Literatur im Radio.

Es ist ja nun nicht so, dass ich zu wenig Bücher hätte oder mich langweilen würde. Aber ich bin ein neugieriges Wesen, das immer auf der Suche ist. Jetzt habe ich das gute alte Radio entdeckt – genauer gesagt:
Deutschlandradio Kultur.

Den ganzen Tag über gibt es dort spannende Beiträge, denen ich zu bestimmten Zeiten folge und die sogar kleine Überraschungen für mich parat haben. So konnte ich am vergangenen Dienstag zum ersten Mal Haruki Murakami live sprechen hören, was für mich ein besonderes Ereignis war. Der japanische Autor kam im Zuge eines Beitrages zu Wort, in dem die künstlerische und literarische Verarbeitung von Naturkatastrophen in Japan thematisiert wurde.

Deutschlandradio Kultur bietet darüber hinaus Hörspiele an, die man sich im Nachhinein auf der Homepage anhören kann.

Schaut einfach in eure Programmzeitschrift oder direkt bei Deutschlandradio Kultur auf der Homepage. Ihr werdet bestimmt etwas Interessantes finden. Und vielleicht habt ihr für mich noch andere Hörfunk-Tipps, denn ich bin – wie gesagt – ständig auf der Suche nach guten Dingen, die mich bereichern.

Advertisements

10 Gedanken zu “Literatur im Radio.

  1. Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur sind super – davon lasse ich mich immer wecken, weil ich diese „Morning Shows“ nicht ertrage. Hier ist alles schon entspannt: Angenehme Musik und Sprecher, die nicht klingen wie auf Drogen. Und wenn man einen interessanten Beitrag hört, wird man schneller wach. 😉
    Ich hatte vor ein paar Monaten einen langweiligen Nebenjob (Briefe eintüten), da haben wir nebenher immer DLF gehört – richtig gut.
    Du kannst übrigens auch ein Programmheft abonnieren, das ist echt gut gemacht und du kannst schon im Vorfeld schauen, welche Sendungen dich interessieren.

    Gefällt mir

  2. Da hast du ja einen tollen Wecker! Die Qualität der Beiträge und Sprecher ist wirklich fantastisch, besser hätte ich es auch nicht sagen können. Besonders entspannend empfinde ich das werbefreie Hören. Danke für deinen Hinweis zum Programmheft-Abo! Wo kann ich mir das anschauen und was kostet das gute Stück?

    Gefällt mir

  3. Dabei musste ich an die ehemals auch sehr populären Hörpsiele denken, die im Radio liefen, z.B. von Günter Eich (Sabeth, Geh nicht nach el Kuwehd, Die Andere und ich, Der Tiger Jussuff um meine liebsten zu nennen) oder Ingeborg Bachmanns „Der gute Gott von Manhattan“. als das fernsehen noch nicht gar so populär war, lief Derartiges ja auch im normalen“ Radioprogramm und nicht in der Kultur-/Literaturnische. Dein Beitrag veranlasst mich, die Hörpspiele wieder einmal rauszukramen und anzuhören. Vielleicht schreibe ich auch etwas auf meinem Blog darüber. Danke, Klappentexterin 🙂

    Gefällt mir

  4. ich kann das „Fazit“ aud Dradio Kutlur nur jedem ans Herz legen. Der Nachteil ist, dass es erst relativ spät gesendet wird, um 23:05h. Bei der Arbeit höre ich übrigens sehr, sehr gerne DRadio Wissen im live Stream. Die Beiträge sind dynamischer und eher auf eine jüngere, medienaffine Hörerschaft zugeschnitten.

    Gefällt mir

    1. Liebe Jenni,
      danke für den Abo-Hinweis, den passenden Link und den Tipp zum Live-Stream. ; ) 23.05 Uhr ist tatsächlich ein bisschen spät, passt aber gerade noch in meine Zeit. Da werde ich mal statt zu lesen, mich in den Schlaf hören.

      Viele hörfreundliche Grüße,
      Klappentexterin

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s