Hingehen – zur 13. Langen Buchnacht in der Oranienstraße.

Foto: Jörg Schaper/Illustration: Rafael Varona

Das ist wirklich eine besondere Nacht: Sie beginnt, wenn die Sonne am höchsten steht. Ja, ihr lest richtig, eine Nacht die schon am Tag anfängt. Das kann nur die Lange Buchnacht. Am kommenden Samstag, 14. Mai, verwandelt sich ab 12 Uhr die Kreuzberger Oranienstraße in eine besondere, aufregende Literaturmeile, genau dann, wenn die 13. Lange Buchnacht alle Bücherfreunde zu sich einlädt. An 50 Orten könnt ihr bei freiem Eintritt Lesungen und andere bibliophile Veranstaltungen erleben. Dieses Mal gibt es etwas Neues, denn die Organisatoren haben das Konzept erweitert, nicht nur drinnen wird vorgelesen, sondern auch draußen, an Hofeinfahrten, Straßenecken und auf Plätzen.

Das Programm ist wieder vielfältig und hat für jeden was Schönes in der Tasche, kleine und große Bücherwürmer kommen dabei voll auf ihre Kosten. Ich habe persönliche Highlights rausgefischt und möchte sie euch nicht vorenthalten:

Den Anfang macht die größte Autorenlesung der Welt. Ab 12 Uhr lesen über 100 Co-Autorinnnen- und Autoren für zehn Minuten etwas vor. Das ganze Spektakel erstreckt sich über 12 Stunden. Um 15.45 Uhr wird die dreifache Preisträgerin des Deutschen Jugendliteraturpreises Rotraut Susanne Berner mit Kindern im Publikum ein Wimmelhaus zeichnerisch bevölkern. Wie aus einem PDF ein druckfertiges Buch entsteht, verrät der epubli verlag um 18 Uhr. Freunde guter Krimiliteratur empfehle ich Linus Reichlin. Der Autor liest um 20.15 Uhr aus seinem aktuellen Roman „Er„. Die Lesung werde ich leider verpassen, weil ich um 20 Uhr im Max & Moritz sitzen werde. Dort lausche ich Astrid Rosenfeld, die aus ihrem beeindruckenden Debüt „Adams Erbe“ vorlesen wird. Um 22 Uhr liest Catalin Dorian Florescu aus seiner Familiengeschichte „Jacob beschließt zu lieben„.

Das gesamte Programm findet ihr hier.

Als Buchnacht-Expertin empfehle ich, sich schon im Vorfeld Veranstaltungen herauszusuchen, weil die Lesungen von bekannten AutorInnen stets sehr gut besucht sind. Und die Orte sind teilweise weiter von einander entfernt als zunächst angenommen. Da ist die Zeit manchmal schneller als man selbst.

© Rafael Varona

Advertisements

9 Gedanken zu “Hingehen – zur 13. Langen Buchnacht in der Oranienstraße.

  1. Oh, Ritterfest, Feuerwehr und dann auch noch Rotraut Susanne Berner. Und gleichzeitig ist ja auch noch Gratis-Comic-Tag. Dieser Samstag wird toll! Danke für den Hinweis, die Veranstaltung ist irgendwie an mir vorbeigerauscht 🙂

    Liebe Grüße,
    Charlene

    Gefällt mir

    1. Ich hab das Programm nur überflogen, da ich kein Berliner bin, mir sind aber Barbara Yelin, Sascha Hommer, Reinhard Kleist, und Mawil ein Begriff, die Macher sehr schöner Comics.
      Viel Spaß all denen, die teilnehmen können!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s