Kühlschrankmagnetenparade und das Lily Lux Gewinnspiel!

Es geschah an einem trüben, verschlafenen Morgen. Der Tag begann nur zäh, dehnte sich wie ein Kaugummi endlos in die Länge und wollte am liebsten liegenbleiben. „Nicht gerade sehr motivierend, verehrter Herr Morgen!“ sagte ich und stampfte müde in die Küche. Doch dort war der Teufel los. Bommy – mein Kühlschrank – war so laut wie ich ihn noch nie gehört habe und auch der Rest – Wasserkocher, Herd – alle befanden sich in Aufruhr. Nanu? Was war passiert? Nur wenige Sekunden später, entdeckte ich den Grund. Lily Lux war zu Besuch und tanzte auf Bommy herum. Sie zeigte allen, was sie so gerne treibt…

… Lily Lux geht gerne einkaufen und scheut sich nicht davor, ein Produkt gleich mehrfach zu kaufen, wenn es sie überzeugt. Da ist es ihr egal, was der Einkaufszettel dazu sagt.

Manchmal kann sich Lily nicht entscheiden. Soll sie erst zur Post oder sich mit Herrn Kafka unterhalten? Genau dann wirft sie eine Münze oder entscheidet sich für alles gleichzeitig. Also mit Herrn Kafka zusammen zur Post?



Lily Lux liebt bekanntlich gestohlene Zeit. Mit einem Buch vergisst sie wie ich schnell alles um sich herum. Ganz erfreut ist sie dann, wenn sie nichtlesend auf kleine Fundstücke stößt, die sie daran erinnern.

Wir haben allerhand gemeinsam, außer vielleicht das morgendliche frühe Schauspiel, bei dem ich mich frage: Wo nimmst du nur so früh den Elan her? Egal, das ist Lily Lux. Sie beflügelt mich und andere. Weil das so ist, möchte ich ein nagelneues Lily Lux Notizbuch und einen Streifen Kühlschrankmagneten verlosen. Was ihr tun müsst? Mir eure akrobatischen Übungen am Kühlschrank zukommen lassen. Nein, Quatsch mit Soße! Aber eine kleine Aufgabe soll es schon geben. Lily Lux hat mir auf die Schulter geklopft und möchte wie ich gerne wissen:


Bei welchem Buch habt ihr zuletzt
Raum und Zeit vergessen? Und warum?


Eure Antworten nehmen wir gerne entgegen, hier unten im Kommentarfeld. Bitte gebt dazu auch im vorgegebenen Feld eure Email-Adresse an, damit ich euch im Fall des Gewinns benachrichtigen kann. Zeit habt ihr bis zum 23. April 2011. Sollte mehr als eine Wortmeldung auftauchen, entscheidet das Los. Als 1. Preis winkt das Lily Lux Notizbuch und als 2. Preis die Kühlschrankmagneten. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Nun, meine Lieben, haut in die Tasten! Lily Lux und ich sind schon sehr gespannt!

Ich bedanke mich bei Hoffmann und Campe für die Preise und bei Lily Lux für die Inspiration! Damit endet auf der Klappentexterin die Reise in die wunderbare Welt der Lily Lux. Sie geht bei mir Zuhause natürlich weiter… Einmal Lily Lux, immer Lily Lux.

PS: Wer gerne wissen möchte, was es mit den Kühlschrankmagneten auf sich hat, findet hier Infos bei Lily Lux oder ihrer Illustratorin Iris Luckhaus.

Advertisements

20 Gedanken zu “Kühlschrankmagnetenparade und das Lily Lux Gewinnspiel!

  1. Die sollten dich für das Texten der kommenden Lily Lux-Bücher einstellen 🙂
    Ich persönlich habe ja ein Faust-Magnet-Theater an meinem Kühlschrank. Allerdings verschwinden immer mal wieder Protagonisten in das Kinderzimmer.
    LG

    Gefällt mir

  2. Bei welchem Buch zuletzt die Zeit vergessen habe? Das war „Einer links, einer rechts, einen fallen lassen“ von Heidi Hohner. Und warum? Weil es einfach so spannend und witzig geschrieben ist. Von LilyLux habe ich schon viel gehört, und würde gern ihr Notizbuch gewinnen.

    Gefällt mir

  3. Hallo aus Nürnberg,
    bei Sibylle Berg’s „Der Mann schläft“ fielen mir beim Lesen im Bett ausnahmsweise nicht die Augen zu. Faszinierend, wie sie Zeitebenen wechselt und poetisch eine Mischung aus Sarkasmus, Melancholie und Sehnsucht beschreiben kann!
    Ich gewinne gerne auf Facebook 🙂

    Gefällt mir

  4. Hihi, wie tröstlich, dass du, nachdem du mich angesteckt hast, genauso auf dem Lily-Trip bist wie ich. 😉

    Ich liiiiiebe die Magneten. Lily bekommt sogar eine Jacke angezogen wenn’s regnet. Und das rote Kleid, wenn ICH gut gelaunt bin. Und die Winkekätzchen auf das schwarze Shirt, obwohl das gar nicht ihr Stil ist. Und ich hätte soooo gerne rote Schuhe und einen roten Schal für sie…. 😉

    Weißt du vielleicht, ob ein weiteres Magnet-Set geplant ist? Und wann das nächste Buch kommt?

    Gefällt mir

    1. Liebe Elisabeth,
      es freut mich sehr, dass ich dich angesteckt habe. Lily lächelt wie ich über deinen Kommentar. Natürlich habe ich sie gleich gefragt. Sie hat gezwinkert und gesagt, dass das noch ein Geheimnis ist, aber du kannst gern hier beim Online-Wunschzettel etwas eintragen.

      Zauberhafte Grüße
      Klappentexterin

      Gefällt mir

  5. Das letzte Buch, bei dem ich einfach alles um mich herum vergessen habe, war „Jeden Tag, jede Stunde“ von Nataša Dragnić. Ich habe so sehr mit den Protagonisten um ihre schicksalhafte Liebe gebangt, die schon im Kindergarten anfängt und etwas ganz besonderes ist, dass ich die echte Welt gar nicht mehr wahrgenommen habe. Die Autorin hat es einfach geschafft, diese fiktive Geschichte lebendig werden zu lassen.

    Lily Lux sieht echt witzig aus, würde mich sehr freuen, einen der beiden Preise zu gewinnen.

    LG,
    Stefanie

    Gefällt mir

  6. Wow das ist ja ein tolles Gewinnspiel. Da lasse ich es mir doch natürlich nicht nehmen und versuche ganz einfach einmal mein Glück. Die Preise sind einfach der Hammer. Toll wirklich. :o))))
    Nun zu Deiner Frage. Das Buch wo ich zum letzten Mal Raum und Zeit vergessen habe war „Der dunkle Wächter“ von Carlos Ruiz Zafon. Wow war das ein Hammerbuch. Zwar ein Jugendbuch aber man merkt es zu keiner Zeit. Ganz im Gegenteil des öfteren dachte ich mir wow wenn da mal den Kindern nicht gruselt. Mir war es schon nicht so einerlei. Einfach total spannend und mitreissend geschrieben . Zu keiner Zeit langweilig. Habe mir schon das zweite Buch „Der Fürst des Nebels“ gekauft. Wenn das genauso gut ist steht ja tollen Lesestunden nix im Weg. :o)))
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche.
    Sei lieb gegrüßt Ines

    Gefällt mir

  7. Das letzte Buch, das mich Raum und Zeit vergessen lies, war „Garou“ von Leonie Swann… aber trotz vielen Schäfchenzählens bin ich nicht eingeschlafen. :o)
    Der „Schafskrimi“ ist so unterhaltsam und spannend und die Schafe sind einfach zum Knuddeln! Sollte man wirklich mal gelesen haben…

    Gefällt mir

  8. Liebe Klappentexterin,
    wahrheitsgemäß beantwortet: bei einem Simenon, nämlich „Die Verlobung des Monsieur Hire“. Ich war schwebebahnfahrend derartig vertieft in das schmale Bändchen, dass ich eine Station zu weit gefahren bin. Dabei lese ich Simenon sonst gar nicht, die Maigrets liegen mir nicht – aber dieser Roman hat mich doch fasziniert.

    Gefällt mir

  9. Liebe Klappentexterin,
    bei mir waren es zwei Romane, gilt das auch? Immerhin las ich sie beide am gleichen Tag. Sie sind allerdings sehr unterschiedlich.
    Der erste, Der Geschmack von Apfelkernen von Katharina Hagena, erzählt eine wirklich wunderschöne Geschichte, oft sehr komisch, manchmal sehr traurig und auf jeden Fall berührend. Gelungen, weil romantisch, aber unkitschig, ist auch die Liebesgeschichte, die sich zwischen Iris und Miras Bruder entwickelt. Insgesamt ein schönes Buch für einen ausgiebigen Lesenachmittag.
    Der zweite, Was du heulst, brauchst du nicht zu pinkeln von Heike Engel, ist dagegen unglaublich hart, es geht im Kindsmissbrauch. Aber die Autorin schafft es, dieses schwierige Thema lesbar zu schreiben. Ein unheimliches Buch, ich musste es in einem Rutsch lesen, ich musste einfach wissen, ob es trotz allem eine Hoffnung für die Mädchen geben konnte. Ein wichtiges Buch, weil es ohne emotionale Antatscherei und ohne marktschreierische Tabubrüche das Thema behandelt. Ich halte den Roman für sehr empfehlenswert.
    Liebe Grüße
    Petra

    Gefällt mir

  10. Liebe Klappentexterin,
    Ein tolles Gewinnspiel das du da veranstaltest! Da probier ich doch auch mal mein Glück 🙂
    Das letze Buch bei dem ich Raum und Zeit vergessen habe war „das Montglanspiel“ von Katherine Neville. Ein Roman der in 2 verschiedenen Zeitebenen spielt, so spannend, daß ich kaum aufhören konnte zu lesen!

    Gefällt mir

  11. Die Klappentexterin möchte nur kurz hier hineinrufen und sich für die schönen Bücher bedanken, die euch Raum und Zeit haben vergessen lassen. Spannend & inspirierend lesen sich eure Antworten! Lily Lux stimmt mir da übrigens lächelnd zu.

    Zauberhafte Grüße
    Klappentexterin

    Gefällt mir

  12. Hallo,
    bei „Jane Eyre“ von Charlotte Brontë habe ich das letzte Mal Raum und Zeit vergessen. Warum? Weil die Geschichte spannend erzählt ist und einige interessante Charaktere zu bieten hat.
    Viele Grüße,
    Anja

    Gefällt mir

  13. Jetzt kann ich auch noch ein Buch hinzufügen: Mirjam Pressler „Ein Buch für Hanna“. Ein wunderschönes, aber auch trauriges Buch. Amliebsten möchte man sich mit einer Taschenlampe und einer kuschligen Decke in den letzten Winkel eines Raums drücken. Niemand darf stören, keinen Ton will man hören. Herrlich!

    Gefällt mir

    1. Liebe Charlene,
      hab tausend Dank für deinen Kommentar! Dafür ist mir die Autorin bekannt, dass sie schöne und traurige Bücher schreibt. Das macht es immer ein bisschen schwer, sie zu verkaufen. Dennoch hat sie ihre Leser und gewinnt (wenn ich an deine schöne Rezension denke) neue hinzu.

      Ich werde deinen ersten Kommentar nicht in die Lostrommel hineinlegen, was du ja sicherlich verstehen kannst. Löschen kann ich ihn aber nicht, weil er zu schön ist.

      Liebe Grüße
      Klappentexterin

      Gefällt mir

  14. mein spannendstes Buch heisst „Der blaue Hund“ es liegt schon eine ganze weile zurück, wo ich es gelesen habe trotzdem erinnere ich mich immer wieder daran und denke über die Geschichte nach weil die total spannend war.

    Liebe Grüße
    MarieRosePi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s