Meister der Menschlichkeit.


Siegfried Lenz ist ein Meister kleiner Tragödien, die uns berühren und die vielleicht jeder so schon mal erlebt hat. Er erzählt sie uns auf einfühlsame und klare Weise. Das erinnert mich an einen starken Windstoß, der durch das offene Fenster weht und die Vorhänge aus einem Tiefschlaf erweckt. Ungewöhnlich wach bin ich immer, wenn ich Siegfried Lenz lese. Der Autor schildert uns das Leben, wie es täglich stattfindet. Das sieht er auch als seine Aufgabe: „Mir klar zu werden über dieses unglaubliche Dickicht des Lebens.“

Auf sein erzählerisches Können traf ich erneut in dem schmalen, feinen Band „Die Flut ist pünktlich.“ Hier fand ich kurze und längere Kurzprosa, die sich durch eine breite Vielfalt auszeichnet. Bereits die erste Geschichte „Die Flut ist pünktlich“ beeindruckte mich, weil ich Rätselhaftes liebe. Davon gibt es in der Episode jede Menge. Es geht um eine Frau und einen Mann, die den Wattgang des Ehemanns der Frau beobachten. Dieses Mal ist er später dran, als sonst. Das weiß die Frau. Schnell entfacht ein Gespräch über die Ehe, wie sie sich verändert hat, nachdem ihr Mann vor zwei Jahren aus Dhahran wieder gekehrt es. Trotz allem ist sie bei ihm geblieben, bis jetzt. Was genau passiert ist, und wie sie mit dem anderen Mann in Beziehung steht, bleibt in der Schwebe wie so vieles. Wesentlich offener und besonders warmherzig ist die Erzählung „Meine Straße“. Schon der erste Satz lädt ein, mehr zu erfahren: „Nein, in diese Gegend wollten wir nicht ziehen.“ Es ist der typische hamburgerische Schick, den uns der Autor Augenzwinkernd und sehr menschlich schildert. Mensch trifft nicht nur auf Mensch, auch auf die Geschichten, die zwischen ihnen liegen. Geradezu unerhört hingegen ist „Herr und Frau S. in Erwartung ihrer Gäste“. Man hat mehr das Gefühl, ein Theaterstück zu erleben. Das Drama ist gleich von Beginn spürbar und schafft sich mit dem Fortschreiten der Geschichte seinen eigenen Raum.

Unter dem Titel des Buches steht der Zusatz „Meistererzählungen“. Sobald man in den Band eintaucht und ihn hinterher zuschlägt, nickt man diesem Wort zu. Das Buch überzeugt durch seine nachhaltige Schlichtheit, die viel Menschlichkeit trägt. Es ist übrigens ein wunderbares Geschenk an Menschen, die einem nahe stehen und auch an Leute, die man nicht genau kennt. Unverbindlich und auf besondere Weise eindrucksvoll. Meisterhaft eben.

Siegfried Lenz.
Die Flut ist pünktlich. Meistererzählungen.
September 2010, 128 Seiten, 10,- €.
Hoffmann und Campe.

Advertisements

5 Gedanken zu “Meister der Menschlichkeit.

  1. Mir ist Lenz bisher noch nicht begegnet, aber deine schöne Besprechung weckt in mir die Lust ihn zu entdecken (abgesehen von der Tatsache, dass man von Lenz nicht nichts gelesen haben kann). Du scheinst ihn gut zu kennen – kannst du außer dieses Erzählbandes andere Bücher von ihm empfehlen, Novellen oder Romane vielleicht?

    Gefällt mir

    1. Beeindruckt hat mich „Arnes Nachlaß“. Dies ist eine sehr berührende Geschichte über einen Außenseiter, die ich nicht vergessen konnte. Das Schlichte wird von einer Sensibilität getragen, die sprachlos macht. Ebenso begeistert hat mich „Deutschstunde“. Für das erste Kennenlernen empfehle ich dir seine Erzählungen oder „Arnes Nachlaß“.

      Viele Grüße
      Klappentexterin

      Gefällt mir

  2. Liebe Klappentexterin,

    hab Dank für diese wertvolle Empfehlung. Ein Buch, das sprachlos macht durch seine Sensibilität (vielleicht auch – das lässt die Geschichte vermuten – Melancholie?), entspricht gänzlich meinem Geschmack. Ich habe es mir sogleich notiert.

    Herzlichen Gruß,
    caterina

    Gefällt mir

    1. Liebe caterina,

      oh, das Wort habe ich ganz vergessen, danke für die Erinnerung: Melancholie. Sie ist eine tragende Stimmung in „Arnes Nachlaß“. Ich nehme daher an, dass es dir gefallen wird.

      Herzlichen Gruß
      Klappentexterin

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s