Literatur gut gekühlt.

Mein Kühlschrank hat mich heute Morgen am Schlafittchen gepackt. „Schätzchen, du bestückst mich schon seit Wochen mit zauberhaften Karten, aber ich spüre nur die Rückseiten und sehe die Bilder nicht. Das macht mich traurig“, sagte er. Ich blieb stehen und sah, dass er recht hatte. Also habe ich meine Kamera gezückt, mich tausendmal entschuldigt und ihm die literarischen Karten auf dem Foto vor die Tür gehalten. Er war sofort begeistert und brummte glücklich weiter. Kurz stieg die Temperatur auf 10 Grad, aber nur kurz. Danach kehrte er wieder in seine gewohnte Temperatur zurück. Was einen Kühlschrank erfreut, wird anderen vielleicht auch ein Lächeln schenken. Also habe ich hier einfach mal einen lieben gut gekühlten Literaturgruß für euch da gelassen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Literatur gut gekühlt.

  1. Liebe Simone, Du kennst bestimmt die wunderbaren Zwiegespräche von Mensch und Kühlgerät in Axel Hackes „Nächte mit Bosch“, Dein Post liest sich wie eine sehr schöne Fortsetzung der gemeinhin unterschätzten Kühlschrankprosa. So kann das Wochenende beginnen, mal sehen was mein Bosch so vor sich hinbrummt… Liebe Grüße
    Elke

    Gefällt mir

  2. Liebe Elke,
    ich kenne Axel Hacke und bin ein großer Fan von ihm. Deshalb bin ich auch etwas betrübt, dass das SZ Magazin ihn seit langer Zeit auf die letzte Seite verbannt hat. Aber die Zwiegespräche sind mir noch unbekannt. Und dass, wo mein Kühlschrank auch noch Bobby heißt, weil er ein Bosch ist. Wieder eine Lücke, die ich nun dank dir, bald füllen werde. Merci beaucoup!

    Herzliche Grüße zum Sonntag
    Klappentexterin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s