Friederike ♥ Ichiyô Higuchi

Bücher sind zum Lesen da. Klar. Sie sind aber auch da, um uns glücklich zu machen und andere. Heute teilt Friederike, 22 Jahre, Studentin, mit uns ihr Glück. Ein Buch, das sie begeistert und welches sie euch vorstellen möchte.

Ihr ♥ Stück


Ichiyô Higuchi: In finsterer Nacht, 99 Seiten,
2007, 9,80 €, ludicium Verlag.


1. Welcher war der beste Satz?

Da ich das Buch leider nicht zu Hause habe, muss ich die Stelle aus dem Gedächtnis wiedergeben: „Die Welt ist groß. Und Eisenbahnen fahren heute durch das ganze Land.“

2. Um was geht es in dem Buch?
3 Erzählungen über 3 junge Frauen in Japan zum Ende des 19. Jahrhunderts. Alle leiden in gewisser Weise unter den gesellschaftlichen Konventionen: Eine wird von der Gesellschaft ausgeschlossen, weil ihr Vater unverschuldet in Ungnade gefallen ist. Eine andere muss sich als Dienstmädchen die ungerechte Behandlung ihrer Herrin gefallen lassen. Und eine dritte leidet unter der Ehe mit ihrem Mann, kann sich aber nicht trennen, weil sie damit ihr gesellschaftliches Ansehen verlieren würde. Schaffen die Frauen es, sich zu emanzipieren? Oder fügen sie sich schließlich in das alte japanische Wertesystem?

3. Warum sollte man das Buch unbedingt lesen?
Dieses von außen ziemlich unscheinbare, nur knapp 100 Seiten umfassende Buch ist eine Erzählsammlung von einer der wichtigsten japanischen Erzählerinnen der Moderne: Higuchi Ichiyô wirkte kurz vor 1900 und verfasste vor allem kürzere Erzählungen, starb dann aber sehr früh an Tuberkulose. In Japan war es zu der Zeit noch weniger als in Europa üblich, dass eine Frau als Schriftstellerin tätig war. Ichiyôs Geschichten sind anrührend, denn sie bilden die Situation junger Frauen in einem Land ab, das sich rasch verändert und modernisiert. Modernisierungskrisen gab es um 1900 auch in Europa, aber vor allem in Japan, wo man versuchte, innerhalb weniger Jahrzehnte Jahrhunderte europäischer Geistesgeschichte nachzuholen, traten die Modernisierungsprobleme besonders deutlich hervor. Das Zitat, was ich ausgewählt habe, drückt dies zugleich die neuen Freiheiten (Horizonterweiterung), aber auch Probleme (Orientierungslosigkeit) aus, die sich aus der Modernisierung ergeben.

♥ lichen Dank!

Hast Du auch ein ♥ Stück, das Du mit anderen teilen möchtest? Unter klappentexterin@hotmail.de nehme ich Deine drei Antworten zu Deinem Buch gern entgegen. Nähere Infos gibt es hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s