Die kleine literarische Schwester von Twin Peaks.

Liebe/r Leser/in,
sag nicht am Ende, ich hätte dich nicht vor diesem Buch gewarnt, denn es ist wie ein Sog, das dich von Anfang mitzieht in eine dunkle Welt, die du bis dahin so noch nicht kennengelernt hast. Der Roman spielt in einer Moorlandschaft an der finnischen Küste und hat nur eine Frage: Wer hat das amerikanische Mädchen umgebracht? Das hinter dem Mord noch viel mehr steckt, verstehst du relativ schnell. Du tauchst ein in die Spiele der Doris Flinkenberg und Sandra Wärn. Du staunst über die geistreichen Gedanken der Nix Herrmann: „Man verliebt sich in jemand, der etwas in einem zum Leben erweckt.“ Du hälst die Luft an oder kommst gar nicht zum Atmen, wenn du durch die raffinierten Sätze der Autorin liest. Oft wirst du deinen Kopf schütteln und sagen: „Das gibt es nicht, das gibt es nicht.“ Gänsehaut wird deinen Körper von oben bis unten befallen. Deine Träume werden nicht mehr im Paradies spielen, sondern dort in der Moorlandschaft bei all den verrückten Menschen. Dieses Buch ist düster und könnte die Schwester der Fernsehserie Twin Peaks sein. Subtil frisst sich der Roman in dein Leben, ohne dass du es erst bemerkst. Und wenn du morgens schweißgebadest aufwachst, noch Wasser im Haar, sag bitte nicht, ich hätte dich nicht vor dem Buch gewarnt!

Das amerikanische Mädchen.
Monika Fagerholm.
Februar 2010, 10.95 €.
Piper.

Advertisements
Veröffentlicht in Krimi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s