Auch mit 15 kann man schon weise sein.


Yuri ist großartig und sehr weise für sein Alter, was wohl daher rührt, dass der Lette viele Bücher liest, die ihn seine Mutter aus der Bibliothek mitbringt. Der 15-Jährige sitzt oft mit seinem Bourbon trinkenden Vater auf dem Balkon und lauscht seinen Geschichten. Aber nichts bleibt ewig, wie es ist, denn eines Nachts begeht Yuri aus einer Laune heraus, auch angetrieben von Gefühlen, einen Fehler, der Konsequenten mit sich ziehen wird.
Das Buch mit dem langen Titel Die Geschichte von Yuri Balodis und seinem Vater, der eigentlich Country-Star war. ist eine wunderbare Familiengeschichte von Einwanderern, die in den USA leben. Alle haben ihre Träume und kämpfen. Der Roman hat auch den Charme eines Salinger-Werkes wie Der Fänger im Roggen – die Geschichte über einen Jungen, der erwachsen wird, der die Kindheit hinter sich lässt, neue Gefühle entdeckt, andere, neue und fremde Gedanken denkt.
Als ich das Buch zu Ende gelesen hatte, war ich zutiefst euphorisiert, weil es schön war, diese verrückte Familie erleben zu dürfen. Der Autor findet die perfekte Balance zwischen tiefsinnigen Worten und lustigen Sprüchen, nebenbei ist er originell – ach, einfach toll! Außerdem, das möchte ich nicht unerwähnt lassen, hat das Buch etwas Warmes und Herzliches, das berührt und glücklich macht.

Die Geschichte von Yuri Balodis und seinem Vater, der eigentlich Country-Star war.
Pauls Toutonghi.
März 2009, 14.90 €.
Rowohlt Berlin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s