Eine Melancholie, die in einem Meer aus Gefühlen badet.

Man liest Ruf mich bei deinem Namen von André Aciman und spürt die heiße Sonne auf dem Kopf, das Salz liegt auf den Lippen und dazwischen ist dieses Kribbeln im Bauch. Das Blut kocht sich in Wallung, die Leichtigkeit schwingt in der Stimme und die Träne im Auge sucht sich einsam ihren Weg. Es ist eine Lektüre, die einen mit allen Sinnen packt.

André Aciman erzählt die Geschichte von dem 17-Jährigen Elio. Er ist zum ersten Mal richtig verliebt und zwar in Oliver, der für einen Sommer bei Elios Familie in Italien als Gast lebt, um dort sein Buch über Heraklit zu verfassen.
Zwischen den beiden entsteht anfangs ein Katz-und Mausspiel, wechselnd zwischen Leidenschaft und Ablehnung, zwischen Begierde und Distanz. Gerade dann, wenn sie sich näher kommen, reißt das Band und man findet sich einsam am Strand wieder, eben noch die Spur der Gefühle im Sand geschrieben und bald darauf wieder verwischt. André Aciman schreibt nicht nur über eine ungewöhnliche Liebesgeschichte zwischen zwei Männern, sondern auch über besondere Begegnungen, die uns ein Leben lang erhalten bleiben. Es gibt Menschen, die uns sehr nah waren, sie verschwimmen nie ganz, irgendwo im Herzen bleibt ein warmer Schatten, ein Bruchstück der Erinnerung, an das wir bis zum letzten Atemzug zurückdenken werden.

Ruf mich bei deinem Namen ist ein sensibles Buch, eingetaucht in eine Melancholie, die in einem Meer aus Gefühlen badet. Es ist außerdem wunderschön geschrieben und besonders dieweisen, nachdenklichen Sätze von Elios Vater hallen wohl noch lange in meinem Gedächtnis nach. Irgendwie ist etwas wahres dran, wenn man über den Roman auch sagt: Es trage das Herz auf der Zunge.

Ruf mich bei deinem Namen.
André Aciman.
März 2008, 18.90 €.
Kein und Aber Verlag.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s